top of page
  • AutorenbildDaniel Behrendt

Warum solltest du dir Gedanken über den Produktlebenszyklus machen?

Der Produktlebenszyklus ist ein Konzept, das dir dabei hilft, den Erfolg deines Produkts oder deiner Dienstleistung im Laufe der Zeit zu verstehen und zu beeinflussen. Es beschreibt die verschiedenen Phasen, die ein Produkt durchläuft, von der Einführung bis zur Marktsättigung und schliesslich zum Rückgang. Das Wissen über den Produktlebenszyklus kann dir in deinem Alltag als Unternehmer oder Marketer viele Vorteile bringen.


Jedes Produkt und jede Dienstleistung durchläuft eine Lebensspanne von der Entwicklung bis zu der Rücknahme vom Markt. Der klassische Produktlebenszyklus beschreibt fünf spezielle Phasen, die unterschiedliche Handlungen am Markt erforderlich machen. Ein Grund für den Misserfolg einiger Firmen bei ihren Werbekampagnen besteht darin, dass sie nicht auf den veränderten Status des Lebenszyklus eingehen und weiterhin identische Texte und Informationen liefern. Der Produktlebenszyklus ist ein nützliches Konzept, um das Verhalten und die Strategien im Zusammenhang mit einem Produkt im Laufe der Zeit zu verstehen, aber individuelle Umstände und Markteinflüsse können zu Abweichungen führen.


Wie sieht ein Produktlebenszyklus in der Theorie aus?

Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Produkte die gleiche Dauer in jeder Phase haben. Einige Artikel können eine längere Wachstumsphase haben, während andere schneller in die Sättigungs- und Rückgangphase übergehen. Die fünf Phasen sind wie folgt definiert:



Produktlebenszyklus schematisch dargestellt
Produktlebenszyklus


Einführungsphase

In dieser Phase wird das Produkt auf den Markt gebracht. Es ist noch neu und unbekannt. Du investierst in Marketing und Werbung, um das Produkt und allenfalls auch deine Firma bekannt zu machen und Kunden von deiner Einzigartigkeit und deinen Vorteilen zu überzeugen. In dieser Phase sind die Verkaufszahlen oft noch gering, während die Kosten noch hoch sind. Vielleicht hast du auch schon viel Geld für die Entwicklung oder die Suche nach einem Lieferanten ausgegeben?


Wachstumsphase

In dieser Phase beginnt das Produkt an Popularität zu gewinnen und du beginnst von der Kostenseite in die Gewinnzone einzusteigen. Deine Kunden werden zunehmend auf das Produkt aufmerksam, und die Verkaufszahlen steigen deutlich an. Du kannst deinen Marktanteil ausbauen und von positiver Mundpropaganda profitieren. Es ist wichtig, die Kundenzufriedenheit aufrechtzuerhalten und die Lager zu füllen, um die Nachfrage zu befriedigen oder bei Dienstleistungen genügend Ressourcen zur Verfügung zu haben.


Reifephase

In der Reifephase erreicht das Produkt seinen Höhepunkt. Der Markt ist gesättigt, da viele Wettbewerber ähnliche Produkte anbieten oder der Trend einfach fast vorbei ist. Die Verkaufszahlen stabilisieren sich, erreichen ihren Höchststand und beginnen möglicherweise zu stagnieren oder langsam zu sinken. In dieser Phase werden Preiskämpfe zwischen den Wettbewerbern häufiger, da sie versuchen, Kunden anzulocken und noch so viel wie möglich aus dem Produkt an Gewinn herauszuschlagen. Du konzentrierst dich auf Effizienzsteigerungen, Kostensenkungen und Kundenbindung, um weiterhin profitabel zu sein.


Sättigungsphase

In dieser Phase nimmt die Nachfrage weiter ab, da der Markt wirklich gesättigt ist und deine Kunden alternative Produkte oder Dienstleistungen wählen können. Die Konkurrenz ist hoch, und Preiskämpfe können zu niedrigeren Gewinnmargen führen. Du musst möglicherweise deine Marketingstrategie anpassen, um doch noch neue Zielgruppen anzusprechen.


Rückgangphase

In dieser letzten Phase erlebt dein Produkt einen deutlichen Rückgang der Nachfrage. Deine Kunden wechseln zu neuen Technologien oder Produkten, das Interesse an dem Produkt nimmt rapide ab. Jetzt musst du entscheiden, ob du das Produkt vom Markt nimmst, weiterhin auf Nischenmärkte abzielst oder versuchst, es durch Produktinnovationen oder Neupositionierung wieder attraktiv zu machen. Wenn möglich, kannst du kleine Modifikationen am Produkt vornehmen und diese neuen Mehrleistungen erneut vermarkten, wir nennen es einen Relaunch vornehmen. Dein Produkt ist bestens bekannt und kann jetzt dies und das auch noch. Das kann zu einer erneuten Umsatzsteigerung führen, weil du dich von der Konkurrenz abheben kannst.


Was du von einer raschen Analyse des Lebenszyklus hast

Erstens ermöglicht es dir, gezielte Kommunikationsmassnahmen zu ergreifen. Je nachdem, in welcher Phase sich dein Produkt oder deine Dienstleistung befindet, musst du unterschiedliche Marketingstrategien anwenden. In der Einführungsphase, wenn dein Produkt noch unbekannt ist, musst du mehr Informationen über dein Unternehmen, deine Leistung und die Vorteile deines Produkts kommunizieren. Du musst den Kunden zeigen, warum du und dein Produkt besser sind als andere auf dem Markt.


Zweitens kann das Wissen über den Produktlebenszyklus dazu beitragen, den Umsatz zu steigern und neue Kunden zu gewinnen. Indem du die jeweiligen Phasen erkennst und verstehst, kannst du deine Marketing-Kommunikation anpassen und relevante Inhalte für deine Zielgruppe erstellen. In der Wachstumsphase kannst du beispielsweise aggressiveres Marketing betreiben, um rasch einen grösseren Marktanteil zu gewinnen. In der Sättigungsphase, wenn der Markt gesättigt ist und die Konkurrenz zunimmt, kannst du deine Preise anpassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.


Kurz gesagt, das Wissen über den Produktlebenszyklus ermöglicht es dir, effiziente Marketing-Kommunikation zu betreiben. Es hilft dir, die richtigen Massnahmen zur richtigen Zeit zu ergreifen, um den Erfolg deines Produkts oder deiner Dienstleistung zu steigern. Und wie immer gibt es keine 0-8-15 Strategie, jede Firma und jeder Markt verhält sich etwas anders. Je mehr du weisst, desto einfacher kannst du Entscheidungen treffen.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page